Öffnungszeiten

Mo, Di u. Do 8.30 - 16.00 Uhr
Mi u. Fr 8.30 - 12.30 Uhr

Information über Veränderung in der Trinkwasserversorgung im Kernstadtgebiet Bad Sachsa

Aufgrund der überdurchschnittlichen Temperaturen der vergangenen Wochen, verbunden mit dem Beginn der Vegetationsphase und zu geringen Niederschlägen, ist bei den Stadtwerken Bad Sachsa ein starker Rückgang der Schüttung der lokalen Quellen zu verzeichnen. 

Daher muss zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung zusätzlich Wasser aus der Gewinnungsanlage Bartolfelde anteilig zugespeist werden.

Dieses hat für die gesamte Kernstadt vorübergehend einen geänderten Härtegrad des Trinkwassers von etwa 8°dH bis 16°dH zur Folge (Härtebereich Mittel/Hart) zufolge.

Die Stadtwerke bitten dieses  entsprechend bei der Waschmitteldosierung und der Einstellung der Geschirrspüler  zu berücksichtigen.

 

Die Versorgung wird bei entsprechender Schüttung der Quellen umgehend wieder auf das WW Steina zurückgestellt. Die Stadtwerke bitten um Verständnis.

Arbeiten an der  Wasserversorgung im Bereich Waldstraße / obere Brandstraße

Aufgrund von dringenden Unterhaltungsarbeiten am Trinkwasserleitungsnetz in der Waldstraße,
muss die Trinkwasserversorgung am Donnerstag, 31.5.18 etwa zwischen 08:00 und 15:00 Uhr eingestellt werden.
Geplant ist die rohbruchbedingte Erneuerung eines Hausanschlussabstellers. In diesem Zuge soll zugleich ein defekter Unterflurhydrant und ein Hauptleitungsschiebermit gewechselt werden.
Betroffen sind folgende Straßen: Waldstraße und Jägerweg. In der Brandstraße ab Roonstraße aufwärts, dem Försterstieg ist im Anschluss an die Arbeiten vereinzelt mit Lufteinschlüssen und Eintrübungen zu rechnen.
Hier werden entsprechende Spülmaßnahmen durchgeführt. Die Stadtwerke bitten um Verständnis für die der Versorgungssicherheit dienenden Arbeiten.

Ablesetermine für die Jahresverbrauchsabrechnung 2018

Sehr geehrte Kunden!

Ab dem 06.04.2018 starten unsere Ableser mit der Ablesung der Strom-, Gas- und Wasserzähler in den Ortsteilen Tettenborn, Tettenborn-Kolonie und Neuhof.

Ab dem 07.05.2018 beginnen unsere Ableser mit der Ablesung der Strom-, Gas- und Wasserzähler in den folgenden Straßen:
Am Knick, Bismarckstr., Blücherstr., Brandstr., Försterstieg, Gartenstr., Goethestr., Herderstr., Hohe Bergstr., Jägerweg, Lessingstr., Mittelstr., Moltkestr., Parkstr., Poststr., Roonstr., Steinaer Str., Talstr., Waldstr., Wielandstr.

Ab dem 16.05.2018 wird in den nachfolgenden Straßen abgelesen:
Bad Sachsa (Alter Heubrink, An der Mönchlede, Bahnhofstr., Bismarckstr., Blumenberg, Buchtweg, Feldstr., Hindenburgstr., Jugendherbergstr., Kirchstr., Lortzingstr., Marktstr., Merseburger Str., Mozartstr., Mühlenbrink, Nicolausgrund, Ringstr., Roßkopfstr., Sachsensteinstr., Schachtbergstr., Schillerstr., Schubertstr., Schulstr., Schulweg, Sportplatzweg, Steinstr., Uffeplatz, Uffestr., Walkenrieder Str., Wiesenstr., Ziegelstr.)

Ab dem 28.05.2018 findet die Ablesung in den folgenden Straßen statt:
Steina, Bad Sachsa (Ahornweg, Am Kurpark, Amselweg, Berliner Str., Birkenweg, Bonner Str., Borntal, Bornweg, Buchenweg, Danziger Weg, Drosselweg, Eichenweg, Eulingswiese, Erbhaistr., Erfurter Str., Erlenweg, Finkenweg, Glaseberg, Heidebrink, Hinter den Gärten, Hohensteiner Str., Horst -und- Ursula- Gall-Weg, Kastanienweg, Katzenstein, Königsberger Str., Kurze Str., Kyffhäuser Str., Lönsstr., Magdeburger Str., Mosebergstr., Nordhäuser Str., Ostertal, Ostpreußenstr., Otto-Kaiser-Weg, Pfaffenberg, Pfaffenwiese, Pommernstr., Ravensberg, Rich. -Breslau- Str., Schlesierweg,  Schützenstr., Schweriner Str., Stettiner Str., Stieglitzeck, Sudetenstr., Tannenbergstr., Tannenweg, Thüringer Str., Tonburg, Waldsaumweg, Wartburgstr., Wiedaer Str., Zorger Wiesen

Gern können Sie Ihre Zählerstände auch telefonisch unter der (05523-94500),
per E-Mail (info@stwbadsachsa.de) oder über das Online-Formular (www.stwbadsachsa.de/zaehlerablesung.html) mitteilen.

Änderung der Technischen Anschlussbedingungen

Änderung der Technischen Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz

Sehr geehrte Kunden,
zum 01.04.2018 ändern wir unsere Technischen Anschlussbedingungen für den Anschluss und den Betrieb von Anlagen, die an das Niederspannungsnetz angeschlossen werden, im Netzgebiet der Stadtwerke Bad Sachsa GmbH.
Ab diesem Zeitpunkt werden wir die technische Richtlinie „Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz - TAB NS Nord 2012, Ausgabe 2016“, als Technische Anschlussbedingungen im Sinne des § 20 der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) anwenden.
Damit tragen wir den geänderten rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen Rechnung und können auch in Zukunft die sichere Elektrizitätsversorgung weiterhin für Sie gewährleisten.
Die neuen Technischen Anschlussbedingungen sind nur für Anlagen anzuwenden, die neu ans Niederspannungsnetz angeschlossen werden bzw. bei einer Erweiterung oder Veränderung einer Kundenanlage. Für den bestehenden Teil der Kundenanlage gibt es dabei keine Anpassungspflicht, sofern die sichere und störungsfreie Stromversorgung gewährleistet ist.
Der vollständige Wortlaut der „TAB NS Nord 2012, Ausgabe 2016“ steht im Internet unter www.stwbadsachsa.de als PDF-Dokument zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
STADTWERKE BAD SACHSA GMBH

ccc

Kundeninformation

Verwendung von normgerechten Gebäudeeinführungen für Strom- und Trinkwasserhausanschlüsse im Netzgebiet der Stadtwerke Bad Sachsa GmbH

Sehr geehrte Kunden, Fachplaner und bauausführende Firmen,

die anerkannten Regeln der Technik verlangen heute den Einbau zugelassener und zertifi-zierter Hauseinführungen. Nur so kann im Bereich der Hauseinführung eine fachlich korrekte Abdichtung gegen das Eindringen von Gasen oder Wasser in das Haus gewährleistet werden. Hauseinführungen müssen der DIN 18322, DIN 18195 und der DVGW VP 601 entsprechen. Bei einem Gasnetzanschluss ist zudem darauf zu achten, dass die Hauseinführung eine defi-nierte Schnittstelle nach DVGW VP 601 B1 hat! Grundsätzlich ist die Gebäudeeinführung Teil des Gebäudes und damit Eigentum des Bau-herrn. Aus diesem Grund ist dieser auch für den ordnungsgemäßen Einbau und die Abdich-tung zwischen Gebäudeeinführung und Mauerwerk verantwortlich. Die Hauseinführung muss während der Rohbauphase vom Bauherrn oder seinem beauftragten Bauunternehmen beschafft werden und ist in die Kellerwand, bzw. in die Bodenplatte fachgerecht einzubauen. Nur in diese wird der Netzbetreiber zukünftig die Anschlüsse montieren.Die zuletzt auf den meisten Baustellen verwendeten Kanalgrund (KG)- oder ähnlichen Schutzrohre besitzen keinen Eignungsnachweis als normgerechte Gebäudeeinführung, so dass eine Nutzung als solche als ungeeignet angesehen werden muss. Die Hauseinführungen können über den Fachhandel bezogen, oder beim Versorger gegen Berechnung zur Verfü-gung gestellt werden. Hierzu werden praktische Bauherrenpakete angeboten. Ab 1.10.2017 sind bei der Stadtwerken Bad Sachsa GmbH nur noch normengerechte Gebäu-deeinführungen zugelassen. Damit tragen wir den geänderten rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen Rechnung und können auch in Zukunft eine sichere Elektrizitäts- und Trinkwasserversorgung für Sie gewährleisten.

Mit freundlichen Grüßen
STADTWERKE BAD SACHSA GMBH

Die Stadtwerke Bad Sachsa warnen vor Betrügern

Derzeit versuchen erneut Betrüger, per Telefon (unter dem Namen Martin Sauer) oder an der Haustür sensible Informationen bei Stadtwerke Kunden zu erfragen. In diesen Gesprächen wird sich nach dem jeweiligen Zählerstand, Zählernummer und der Kontoverbindung der Kunden erkundigt.

Es handelt sich hierbei nicht um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Bad Sachsa. Unsere Mitarbeiter schließen keine Verträge über das Telefon oder an der Haustür ab und erfragen generell keine persönlichen Daten. 

Betroffene Kunden  können sich bei den Stadtwerken Bad Sachsa, Feldstraße 10 im Kundencenter oder telefonisch unter 05523/9450-0 melden.

© Stadtwerke Bad Sachsa GmbH 2010 | Telefon: 0 55 23 / 94 50-0 | E-Mail: info@stwbadsachsa.de | Seite drucken