NEUIGKEITEN

13.02.2019

Stadtwerke im Gespräch

Herr Völz (Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Sachsa GmbH), die Energiewende und Ökostrom sind ein beherrschendes Thema in unserem Land. Wie haben sich die Stadtwerke in dieser wichtigen Sache aufgestellt?

In der Tat sind das sehr wichtige Themen, die uns auch als kleines Stadtwerk beschäftigen. Dabei müssen wir allerdings neben dem finanziell Machbaren auch die besondere Rolle Bad Sachsas als Heilklimatischer Kurort beachten, dessen einziger Wirtschaftszweig der Tourismus ist. Wir haben daher im August 2016 die erste öffentliche Stromtankstelle Bad Sachsa in der Marktstraße eröffnet und einen Monat später noch eine 2. in Zusammenarbeit mit dem Landal Ferienpark in der Tiefgarage des Salztal Paradieses, dazu kamen in schneller Folge noch weitere Stromtankstellen bei 2 Hotels im Ort. Damit leisten wir nicht nur einen wichtigen Beitrag zur allgemeinen eMobilität sondern zusätzlich werten wir Bad Sachsa als modernen touristischen Standort auf, der nun auch in vielen zusätzlichen Darstellungen im Bereich eMobilität, z.B. der Stromtankstellenlandkarte, auftaucht.

Der nächste wichtige, und aus meiner Sicht logische Schritt war im Juni 2017 die Umstellung auf Ökostrom. Auch wenn es vielen unseren Kunden wie auch Nichtkunden gar nicht bewusst ist, bieten wir in allen Tarifen ausschließlich Ökostrom an. Jede Kilowattstunde, die von uns bezogen wird, wird ökologisch, emissionsfrei und ohne zusätzliche Abfälle produziert, dafür verzichten wir ganz bewusst auf höhere Margen und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Und auch hier sehen wir einen wichtigen Beitrag für den Standort Bad Sachsa als Heilklimatischer Kurort, der ja für ein besonders gesundes Klima und besonders saubere Luft steht.

Worin sehen Sie die Chancen für ein so kleines und lokales Stadtwerk?

Genau darin, wir sind klein, vor Ort und direkt am Kunden. Der Kunde hat keine langen Wartezeiten, wenn er Fragen hat, wenn er was braucht, z.B. einen neuen Wasseranschluss oder dergleichen. Weiterhin können wir mit lokalen Vorteilen punkten, hier denke ich u.a. an unsere Prämien für Neu- und Wechselkunden, die dann Wertkarten oder Gutscheine  für unser Salztal Paradies erhalten. Und natürlich muss man auch innovativ sein und dem Kunden Mehrwerte schaffen, wie wir mit unserem neuen Tarif SAXA Premium, der gleich noch einen Haushaltsschutzbrief inbegriffen liefert.

Können Sie denn trotz Ihrer Größe konkurrenzfähige Tarife anbieten, schließlich sieht man ja z.B. im Fernsehen Promis für andere werben?

Es ist natürlich eine Herausforderung, gegen die „Großen“ zu bestehen, aber wenn man mal die Tarife wirklich vergleicht, sind wir meist mit unsere Angeboten sehr gut dabei. Unsere Wertkartenprämien für das Salztal Paradies, unser Ökostromangebot und jetzt unser Tarif mit Haushaltsschutzbrief sowie unser lokaler Fokus sind gerade in der Kombination ziemlich einzigartig und ich bin überzeugt, dass das auch viele unserer Kunden so sehen. Hinzu kommt, dass unser Gewinn dem Salztal Paradies zugute kommt und somit Bad Sachsas wichtigsten touristischen Unterscheidungsmerkmal ggü. anderen Orten im Harz.

Herzlichen Dank Herr Völz für diesen interessanten Überblick, das lässt auf weitere Innovationen und eine spannende Entwicklung der Stadtwerke Bad Sachsa hoffen, viel Erfolg dabei.

Zurück | alle Neuigkeiten

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
Ok, verstanden