NEUIGKEITEN

Talsperre Steina wieder am Netz

Mit etwas längerer Vorlaufzeit als geplant konnte die Talsperre Steina Ende vergangener Woche nach fast 12-monatiger Außerbetriebnahme wieder an das Trinkwassernetz gehen.

„Es ist jedoch so, dass wir aufgrund des immer noch geringen Rohwasserdargebots und der notwendigen schnellen Reaktionsfähigkeit bei Verschlechterung der Rohwasserqualität, die Beimischung von Wasser aus unserem Wasserwerk Bartolfelde weiterhin beibehalten werden müssen“, teilt der technische Leiter, Stefan Joedicke mit. So wird jetzt Steina wie zuletzt direkt aus der Talsperre versorgt und die Ortsteile mit Mischwasser.

Für Steina ändert sich demnach der Härtegrad von etwa 16°dH (hart) auf 4,5°dH (weich). Für Kutzhütte, Neuhof, Osterhagen, Tettenborn, Tettenborn Kolonie und Nüxei, sowie in Bad Sachsa die Marktstraße, Ringstraße, Schillerstraße, Bahnhofstraße, Schachtbergstraße stellt sich ein Härtegrad von etwa 11 °dH (mittel) ein.

Nach einer derart langen Außerbetriebnahme waren zum Anfahren der Filteranlage umfangreiche Vorarbeiten wie z.B. Spülmaßnahmen vorausgegangen, schließlich galt es noch die erforderlichen Wasserproben, die die Trinkwasserqualität des aufbereiteten Wassers bescheinigen, durchzuführen und auszuwerten.

„Kurz bevor wir die Betriebsbereitschaft der Talsperre wieder vollständig hergestellt hatten, beanspruchten gleich mehrere aufeinanderfolgende Rohrbrüche im Ortsgebiet von Neuhof die volle Aufmerksamkeit meiner Mitarbeiter, die natürlich vorrangig behoben werden mussten“, so Martin Völz, Geschäftsführer der Stadtwerke. Mittlerweile konnten die Arbeiten abgeschlossen werden und die Talsperre hat den Betrieb in gewohnter Art und Weise wieder aufgenommen.

Zurück | alle Neuigkeiten

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.